Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 01/2013

Albumcover

Villagers
Awayland

Schwarze Haare, schüchterner Blick und eine zarte Stimme, die immer Gefahr läuft, beim Songhöhepunkt ein wenig ins Stottern zu geraten. Und als sei das noch nicht genug: Der Vorname ist auch identisch. Conor O´Brien, Sänger und Songwriter der irischen Band Villagers erinnert in mancherleich Hinsicht an Conor Oberst, Frontmann von Bright Eyes und der Conor Oberst Band. Und auch "Awayland", Nachfolger des hochgelobten Debüts, speist sich aus dem Instrumentarium, das für episch ausufernde Popsymphonien bestens geeignet ist: Orgeln, Bläser, Klavier, Streicher und elektronische Frickelei verdichten sich zu einem orchestral aufgeladenen Album.

O´Brien zwingt seine zarte wie ebenso wache Stimme den anspruchsvoll mehrschichtigen, aber nie überstrapazierten Arrangements nicht auf. Sie fügt sich eher elegant über die stimmungs- und daher spannungsreichen Wechsel. Während das Album gediegen akkustisch mit "My Lighthouse" beginnt, entpuppt sich "Earthly Pleasures" als polterndes Inferno, das O´Brien sogar noch hinterrücks mit Streichern versieht. "Nothing arrived" suggeriert Midtempo, entfaltet sich jedoch als pathetisch ausstaffierte Fusion von verzerrten Gitarren, fulminanten Pianoklängen und hymnischen Geigen. Eine leise Ahnung, die einem schon während des ersten Durchlaufs beschleicht: O´Brien kann mindestens genauso episch wie Oberst. Doch stimmlich ist er weniger zittrig. Man darf nicht allzu weinerlich sein, wenn man den Überblick behalten will. Ein echter Popsymphoniker eben, dem ein wenig Kontrollverlust zwischendurch aber nicht schaden würde. Trotzdem: "Awayland" ist schon jetzt ein Anwärter für die Bestenliste 2013. (Philipp Kressmann, CT das radio)

Anspieltipps

  • Earthly Preasure, Tracknummer 2
  • Judgement Call, Tracknummer 4
  • The Bell, Tracknummer 6
  • Grateful Song, Tracknummer 9

Archiv aller Silberlinge

radiobar