Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 07/2006

Albumcover

Tomte
Buchstaben über der Stadt

„Schreit den Namen meiner Mutter“, sangen Tomte auf ihrem letzten Album „Hinter all diesen Fenstern“. Inzwischen kennt selbst meine Mutter den Namen von Tomte-Sänger Thees Uhlmann. Die Band ist das, was man fast schon omnipräsent nennen könnte, und geht einem immer noch nicht auf die Nerven. Wie auch? Sie haben ja ihr neues Album „Buchstaben über der Stadt“ dabei und auf das wird man vielleicht in zehn Jahren als ein Meisterwerk zurückblicken.

Thees Uhlmann ist glücklich, er ist verliebt. Privates Glück kann bei Musikern schnell zu katastrophalen Folgen führen, gerade wenn sich ihre bisherigen drei Platten durch latentes Unglücklichsein auszeichneten. Den Zahn, dass Tomte mit ihrem neuen Album zur Eitel-Sonnenschein-Easy-Listening-Kapelle verkommen könnten, zogen sie uns schon mit der Vorabsingle „Ich sang die ganze Zeit von dir“. Liebe: ja, Glück: ja, Melancholie: trotzdem.

„Buchstaben über der Stadt“ ist eine Weiterentwicklung in Sachen Pop. Ein Großversuch in Sachen Pathos, mitunter bis haarscharf an die Grenze des Kitsch. Kein zweites „Hinter all diesen Fenstern“, dafür liefern Tomte ihr „The Invisible Band“ ab, ihr „The Unauthorized Biography Of Reinhold Messner“. Aber: „Es ist die Leidenschaft, die treibt“. „New York“ ist das erste unpolitische Lied über Amerika seit fünf Jahren, „Was den Himmel erhellt“ ein Denkmal für die große Männerfreundschaft, „Walter & Gail“ das gleiche für die ewige Liebe über die Hochzeit hinaus. Vermeintlich kleine Geschichten erfahren mit großen Gesten ihre verdiente Würdigung.

Ein zweites „Die Schönheit der Chance“ haben sie nicht im Gepäck, die Lieder springen einen vielleicht nicht immer auf Anhieb an. Aber wem geht beim Refrain von „Norden der Welt“ nicht das Herz auf, wer will bei „So soll es sein“ nicht losrennen und jeden umarmen? Jedes Lied auf „Buchstaben über der Stadt“ ist auf seine Weise großartig und wichtig. Allein „Geigen bei Wonderful World“: näher war nie ein deutschsprachiges Lied an Burt Bacharach dran, ohne Schlager zu sein.

Überhaupt muss der Musik noch Tribut gezollt werden, denn Tomte sind ja weit mehr als Thees Uhlmann und seine Texte. Gitarrenmelodien wie die von Dennis Becker und Max Martin Schröder hätte man jenseits von Johnny Marr, Andy Dunlop und James Dean Breadfield kaum erwartet. Und das alles steht auf dem festen Fundament, dass Timo Bodenstein (Schlagzeug) und Olli Koch (Bass) geformt haben. Selten erinnerte eine Band an so viele andere und klang dabei noch so völlig nach sich selbst.

Und weil’s so schön ist, jetzt noch die besten Poesiealbum-Verse en bloc: „Man fühlt sich, als habe man die Liebe erfunden“ („New York“), „Die Sonne scheint so oder so, die Wolken entscheiden, ob Du sie siehst“ („Warum ich hier stehe“), „Es gibt Aufgaben, die zu erfüllen wären: den Traurigen die Welt erklären“ („Walter & Gail“), „Auf einem Platz in meinem Herz steht Dein Name an der Wand und ich will, dass Du es erfährst“ („Ich sang die ganze Zeit von dir“), „Ich leb mich durch eines der schönsten Leben mit den schönsten Songs der Welt“ („Geigen bei Wonderful World“). Gerade dem letzten Zitat ist nichts mehr hinzuzufügen. (Lukas Heinser, CT das radio)

Künster: http://www.tomte.de | Label: http://www.ghvc.de

Anspieltipps

  • Ich sang die ganze Zeit von dir, #1
  • Geigen bei Wonderful World, #10
  • New York, #4
  • Warum ich hier stehe, #7
  • Was den Himmel erhellt, #3

Hier könnt Ihr Tomte: Buchstaben über der Stadt - Silberling der Woche 07/2006 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar