Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 16/2005

Albumcover

Tiger Tunes
Absolutely Worthless Compared To Important Books

We´re The Rock Stars
We´re The Spring Songs
We´re An Everlasting Feeling Inside Of You
And We Don´t Even Know What The Hell We´re Doing

 

Von wegen keine Ahnung, was sie tun - alles pure Berechnung! Da fotokopiert sich das Tiger-Maskottchen auf dem Album-Cover selbst in Endlosschleife, als könne es ihn gar nicht oft genug geben. Selbstverliebt? Vielleicht. Eher lässt das schelmische Grinsen auf äußerste Selbstzufriedenheit schließen. Kein Wunder, denn in seine bunte, fröhliche Cartoonwelt dringen keine Einflüsse des monotonen Alltagsleben, und wenn doch dann gibt es immer noch eine Taste oder eine Kombination, die einen in die Luft fliegen lässt, entweder das Hindernis überwindend oder dem Störenfried auf den Kopf springend. Neues Spiel: Keyboard-Beats an und los geht´s durch eine neongrelle Welt voller SuperMario©-Soundtracks, quietschender Kinderchöre, querulanten Elektro-Spielereien und plakativen Parolen.

Listen Closely Boys And Girls
´Cause It´s Time To Change The World

Also losgelassen, Gehirn aus und ab auf die Zimmer-Tanzfläche. Zeit für hampelnde Electro-Clash-Tracks, nebst grimassierendem C64-Gedudel - ohne ironisches Blinzeln geht hier nix. Der Schelm sitzt fest im Nacken, wenngleich aber anarchische Verhältnisse und politische Aussagen gekonnt umschifft werden. Hier geht es alleine um das kultivierte Delirium in der Asservatenkammer des Pop. Und jede Menge Spaß!

Die hymnischen wie clever konstruierten Hits wie "Foolio", "Highly Invisible And Out Of Control" oder "Kirsten Is A F***machine" drängeln auf "Absolutely Worthless Compared To Important Books" wie Kinder an der lebensgroßen Legoland-Eisenbahn, und sorgen so für eine gute halbe Stunde euphorische Unterhaltung. Und auch der "Spring Tiger" ist auch durchaus wörtlich zu nehmen. Nicht nur als erfrischender Frühlingswind, sondern auch als sportliche "Spring"-Anleitung für wintermüde Beine.

Hey Baby Baby Good Morning Tell Me Can You Feel The Spring
Just Close Your Eyes On Count Of Three
And Then It´s Summer Again

Dass der infektiöse Cocktail live erst recht seine unwiderstehlichen Qualitäten entfaltet, haben auch ganz schnell "Wir Sind Helden" bemerkt, die das Quintett aus Århus als Supportband nun schon zum zweiten Mal kreuz und quer durch Deutschland begleiten durfte. Dabei haben die Tiger mit den putzigen Namen Mr. Q., Mr. H., Knø, Marie und Lasse Lakken schon so manche Headliner-Tour in ihrem heimatlichen Dänemark absolviert. Nicht ohne Erfolg, denn der dänische Grammy für die beste Newcomer-Band prankt schon längst im Tiger-Trophäenschrank.

Goddamn Right This Is Rock´n´Roll
So You Better Hold On

Lo-Fi-Geschrammel, verbogenen Do It Yourself-Indie-Spielereien, eingecremt mit klebrigen Bonbon-Harmonien kommen an. Und das trashige Casio surrt weiter obendrauf. Ein wenig mutet es an, als ob das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom Freigang hat. Kaum einmal verliert der bunte Haufen an Fahrt, wird sich schon wieder ins Halsbrecherische gestürzt. Gitarren werden gekonnt gegen den Verstand gebügelt und eine zuckersüße Harmonie-Auflösung erwogen, um dann doch lieber wieder dem leicht angeschrägten Heimorgel-Beat zu frönen. Gitarrenfunken zum Flipper-Schlagzeug, Seifenblasen zum Rubik Würfel-Keyboard. Über und über angefüllt mit allerhand ausgeleierten Melodien. So trifft ein Pulk halbgarer Ideen auf eine Band, die Spielwitz zur Maxime ihres Debüts erkoren hat. Die extra dicke Schicht 80er-Jahre-Patina, die hier alles überzieht, sorgt für den Rest: bis über den rauchenden Köpfen das "TILT!"-Symbol aufblinkt:

This Is Your Mental Patrol
"Looks Like You´re Losing Control"

(Markus Wiludda, eldoradio*)

Künstler: www.tigertunes.dk
Label: www.v2music.de

Anspieltipps

  • Highly Invisible And Out Of Control #9
  • Up And Out #6
  • Spring Tiger #13
  • Kirsten Is A F***machine #10
  • Foolio #2

Hier könnt Ihr Tiger Tunes: Absolutely Worthless Compared To Important Books - Silberling der Woche 16/2005 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar