Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 38/2004

Albumcover

Slut
All We Need Is Silence

"Mir sein Slut und komm´ aus Ingolstadt!"

Was habe ich diese Band gehasst, als Ihr Major Debut "Lookbook" 2000 erschien und sie mit "It Was Easier" auf der Welle des Britpops zielgruppengerecht bei VIVA und MTV über die Mattscheiben dieser Nation flimmerten.
Erst mit dem zweiten Album "Nothing will go wrong" bei der Virgin etdeckte ich die Band und endeckte, dass diese nicht aus weinerlichen Weicheiern besteht sondern verdammt nochmal rockte. Kurze Rede langer Sinn, alle Alben angeeignet (auch die ersten beiden die noch auf Sticksiste erschienen waren), und die Band lieben gelernt, vor allem das verhasste "Lookbook", was mir mitlerweile in so manchen Lebenslagen als Freund und Helfer zu Seite stand.

Nun aber im September des Jahres 2004 heißt es auf zu neuen Ufern, denn Album Nummer 5 ist da, heißt verwirrenderweise "All We Need Is Silence" und ist alles andere als still! Slut haben sich aufs wesentliche besonnen, weniger Keybords, dafür mehr Gitarren. Doch wer jetzt stark verzerrte Gitarren und einen einzig und alleine schreienden Chris Neuburger erwartet liegt auch falsch! Slut sind halt immer noch Slut!

10 Songs Umfasst das Meisterwerk der fünf netten Buben aus Ingolstadt, die sich auch dem Silberling über 37:17 min. verteilen. Moment, nette Buben!?
Weit gefehlt, mit der heilen Welt des Blendaxlächelns aus der TV-Werbung hat das hier alles nichts mehr zu tun. Was uns hier charmat entgegensäuselt sind brilliante Texte, eines knallharten Beobachters der menschlichen Rasse.

Doch nehmen wir doch mal die einzelnen Songs unter die Lupe. Schon bei der ersten Singleauskopplung "Lost Emotion" wird klar, worum es beim Album geht: um Gefühle, um verlorengegangene Gefühle. Verpackt in eigenständige Gitarrenarbeit, schnörkellose Melodielinien und knackige Drumparts.
Der Opener "The Beginning" zeigt ganz deutlich den Anfang vom Ende auf, den Verfall der Werte was in den beschwörenden Textzeilen: "Let´s Make War Instead Of Love" endet. Abgefucked, lakonisch und intensiv. "Neverending" schildert einen dieser Ja-Sagertypen, die immer da sind, zuhoeren und mit dem Kopf nicken, aber eigentlich selber keine eigene Meinung haben und so ihr Leben verschwenderisch, ziel- und planlos vor sich hinleben. "Wasted" hingegen handelt von der Welt der Valium-Opfer, welche ruhiggestellt, meinungslos im Sog der Gesellschaft mitschwimmen, was zusätzlich noch musikalisch sehr druckvoll mit einem daherschleichenden Bass untermalt wird und anfänglich musikalisch stark anhört wie "Freude schöner Götterfunken" -der in einem Riffgewitter schnell auf den Hörer überspringt.

Und ein "Cosmopolite" rechnet gnadenlos mit all den Superstars der Musikwellt ab. Da darf dann auch schon mal dem angestauten Frust, schreiend Luft gemacht werden. Am Ende steht dann da die Hymne "Get Lost Get Lost", welche als kleiner Lichtblick in dieser doch achso trostlosen Welt diesen Opus beendet. Das emotional geladene "Staggered And Torn (Let It All Go)", vorangepeitscht von trockenen Rhythmen, kristallisiert sich aber allmählich zur Sahnespitze des Albums heraus und bleibt vom Rest unerreicht.

Bleibt nur noch zu sagen: Slut 2004 sind so gut wie nie zuvor. Was sie auch sicherlich auf der ab Oktober anstehenden Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz beweisen werden. Ein Kauf ist dieses Album auf jeden Fall wert, denn einen Platz in den Spitzenpositionen so mancher Jahreslisten hat es jetzt schon sicher!
(Oliver Sauer, OS Radio)

Artist: www.slut-music.com

Label: www.virgin.de

Fans: www.slut-fanclub.de
www.slut.de.tf

Anspieltipps

  • Lost Emotion Track Nr. 2
  • The Beginning Track Nr.1
  • Neverending Track Nr. 3
  • Cosmopolite Track Nr. 9
  • Staggered And Torn (Let It All Go) Track Nr. 4

Hier könnt Ihr Slut: All We Need Is Silence - Silberling der Woche 38/2004 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar