Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 46/2007

Albumcover

Sharon Jones & The Dap-Kings
100 Days, 100 Nights

Ihre Stärke ist der entscheidende Schritt zurück. Der Schritt zurück zu den Wurzeln, zurück zu Altbewährtem und weg von der Hochglanzpolitur heutiger Soul und R&B-Musik. Im Vergleich dazu ist ihr Sound schlecht, dreckig und kantig. Aber mit so viel Leidenschaft, so viel Herzblut, einfach so viel Soul. Das vermisst man in der heutigen Musik dieses Genres, weshalb möglicherweise der Mainstream nun aufmerksam auf Sharon Jones & The Dap-Kings geworden ist. Denn sie machen nicht erst seit gestern Musik. Obwohl sie so klingen, als wären sie schon seit über 40 Jahren dabei. Viele denken das auch zuerst und sind dann überrascht, wenn sie erfahren, dass diese Band ihr Debüt erst 2002 veröffentlichte.

Mit dem dritten Longplayer "100 Days, 100 Nights", selbstverständlich released auf dem hauseigenen Label Daptone Records, haben die New Yorker nun vollends die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das mag zum Teil auch an Amy Winehouse liegen. Die britische Soul-Sängerin, die ja derzeit mit ähnlich traditionellem Sound weltweit erfolgreich ist, engagierte nämlich vor einiger Zeit die Dap-Kings als Studioband, um für ihr aktuelles Efolgsalbum "Back To Black" die Musik aufzunehmen. Das gab den New Yorkern einen Schub in Sachen Bekanntheitsgrad, für den sie, beziehungsweise Sharon Jones, lange Zeit kämpfen mussten. Mit ihren 51 Jahren ist die gute Frau nämlich schon fast eine Soul-Omi. Jahrelang schlug sie sich mehr schlecht als recht durch die Soul- und Funk-Szene ohne zündenden Erfolg. Mit meist nur kleinen Engagements als Backgroundsängerin musste sie, neben der Musik, noch anderen Arbeiten nachgehen, um sich über Wasser zu halten. Sie arbeitete nebenbei tagsüber oft als Kellnerin im Diner um die Ecke oder auch mal als Gefängniswärterin, bevor sie nach Feierabend in kleinen verrauchten Spelunken ihre Lieder einem uninteressierten Publikum vortragen durfte.

Doch nun hat die "Super Soul Sister Number One" endlich den Erfolg, den sie so lange verdient hat, und als Zuhörer freut man sich mit ihr, wenn man auf dem neuen Album ihrer Band ihrer entfesselnden Stimme lauscht. Auf "100 Days, 100 Nights" wird man auf eine Reise geschickt. Man reist zurück in die Zeit, als das Fernsehen noch schwarz-weiß und die Klamotten bunt waren, als die Fußballübertagung aus dem Radio kam und man sein Mädchen noch zum Eis essen einlud. Die Musik verweist klar auf die Anfänge der 60er Jahre, auf die junge Aretha Franklin oder auf die frühen Meters. Ganz ohne Pomp, gar nicht übertrieben, nur dreckigen, tanzbaren down to earth Funk. Rhythmisch geht es schon öfters auch mal in die Richtung James Brown, mit diesen repetitiven Funkbeats, die nichts anderes als die Eltern von Rap sind. Die absichtlich schlecht gehaltene klangliche Qualität trägt ihren Teil zur Authentizität der Band und ihrer Musik bei. Die Lieder, die meist Liebesgeschichten, mit all ihren Vor- und Nachteilen, erzählen, sind freudespendend und, obgleich ihres deutlichen Bezuges zu einer längst vergangen musikalischen Epoche, überhaupt nicht schnell abgegriffen oder ähnliches. Ganz im Gegenteil: sie machen Lust auf mehr, wenn nicht gar süchtig. (Patrick Cavaleiro, hochschulradio düsseldorf)

VÖ 02.11.

Künstlerin: http://www.myspace.com/sharonjonesandthedapkings | Label: http://www.daptonerecords.com/

Anspieltipps

  • Answer Me, Nr. 10
  • When The Other Foot Drops, Uncle, Nr. 5
  • Something´s Changed, Nr. 7
  • Nobody’s Baby, Nr. 2
  • One Hundred Days, One Hundred Nights, Nr. 1

Hier könnt Ihr Sharon Jones & The Dap-Kings: 100 Days, 100 Nights - Silberling der Woche 46/2007 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar