Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 36/2005

Albumcover

Nada Surf
The Weight Is A Gift

Es beginnt mit einem Bett aus Beton und endet mit imaginären Freunden. Dazwischen wachsen Beine, ist alles ein Spiel und marschieren Armeen. Aber eigentlich geht es nur um eins. Um Liebe.

Auf ihrem vierten Album sehnten sich Nada Surf noch schmerzlich danach, zu wissen, "what it`s like on the inside of love". Nun scheinen sie es herausgefunden zu haben. "The Weight is a Gift" heißt der Nachfolger zu "Let Go" und schon im ersten Song "Concrete Bed" verraten die New Yorker: "to find someone you love, you gotta be someone you love". Hilfe zur Selbsthilfe in Sachen Liebe also. Mit Selbstliebe zur Liebe. Liebe dich selbst, dann liebst du auch andere. Jeden anderen Ami würde man zur Strafe für derart abgedroschene Motivationsbuchphrasen die Scheidungsstatistiken der letzten fünf Jahrzehnte auswendig lernen und hundert Folgen Single-Frauen-in-der-Großstadt-Serien ansehen lassen. Jeden, aber nicht Nada Surf.

In einem Land, in dem man mit "I´m Lovin´ It" Fast Food meint, in dem man eigentlich nur den Präsidenten und Jesus so richtig liebt, in dem sich nichtsdestotrotz shoppingsüchtige Teenies mit einem gekreischten "I love your new shoes!!" zur Begrüßung theatralisch in die Arme fallen, in dem man sich wahlweise für oder gegen Liebe versichern lassen kann und in dem "Love" nur eins von vielen Four-Letter-Words ist, das man sich auf T-Shirts drucken lässt - in so einem Land muss man doch unglaublich naiv sein, um noch Liebeslieder zu schreiben.

Nada Surf sind nicht naiv. Matthew Caws, Daniel Lorca und Ira Elliot haben Kurt Vonnegut und Haruki Murikami gelesen, entschuldigen sich im Tagebuch ihrer Website für Apostrophfehler, sprechen an Career Days vor den Schülern ihrer alten High Schools und rufen ihre Landsleute dazu auf, nicht Bush zu wählen. Sie sind gebildet, klug und alles andere als weltfremd - eigentlich dürften sie also gar nicht an die Liebe glauben. Sie müssten sarkastisch sein, zynisch, entlarvend, bitter... realistisch eben.

Doch all das sind Caws, Lorca und Elliot nicht. Stattdessen zeigen sie sich in den 11 Songs auf "The Weight is a Gift" so ehrlich traurig, schüchtern, mutig, enttäuscht, hoffnungsvoll, verwirrt, verloren, gefunden, wütend, glücklich und immer wieder voller Glauben an die große Liebe, dass "Emo" plötzlich nichts Schlimmes mehr ist. Denn wenn Emotionen so unprätentios daherkommen wie bei Nada Surf, können sie doch nur wahr sein.

Aber sind Nada Surf Emo? Sind sie Pop? Melancholisch-Ruhiges wie "Your Legs Grow" oder "Comes A Time" lassen auf erstes, Eingängig-Tanzbares wie "Blankest Year" oder "Imaginary Friends" auf letzteres schließen. Und die erste Single und der Quasi-Theme-Song des Albums "Always Love" auf beides. Vielleicht sind sie´s ja auch, vielleicht nicht. Und wenn schon.

Fest steht: "The Weight is a Gift" ist ein Album über Liebe und für die Liebe. Unverklärt und ehrlich, bescheiden klein und wunderschön groß. Ein Album, das man immer wieder hören wird. Wenn man vor Liebeskummer in die Kissen weint, wenn man sich neuverliebt im Regen küsst, wenn man einen schlechten Tag und sich selbst kaum noch lieb hat, wenn man vor Glück die ganze Welt umarmen will - und wenn man sie dann doch endlich gefunden hat, die ganz große Liebe. (Britta Helm, Radio Q)

Künstler: www.nadasurf.com, Label: www.cityslang.com

Anspieltipps

  • Always Love, # 3
  • Concrete Bed, # 1
  • Do It Again, #2
  • Blankest Year, #7
  • Imaginary Friends, #11

Hier könnt Ihr Nada Surf: The Weight Is A Gift - Silberling der Woche 36/2005 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar