Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 01/2007

Albumcover

[+/-]
Let´s Build A Fire

"You can´t see the stars in the city" - so mancher wird sich vielleicht noch an diesen Kapitelüberschrift aus einem Englischbuch in der Schule erinnern. Sechste oder siebte Klasse in etwa. In der Zeit also, als alles noch viel besser und einfacher ging. Der Inhalt: Eine Hand voll Kinder aus einer Großstadt will die Sterne beobachten. Wegen der Lichtverschmutzung über dem Stadthimmel müssen sie aber auf das Land ausweichen und werden dafür mit einem wunderbaren Sternenhimmel belohnt.

So oder so ähnlich muss man auch sich auch [+/-] vorstellen. Das Trio aus New York City um Mastermind James Baluyut macht seit 2001 zusammen Musik. Auch mit dem dritten Album "Let´s Build a Fire" versuchen [+/-], der grotesk überladenen Großstadtatmosphäre zu entfliehen und so der geschundenen Seele wenigstens für knapp über 50 Minuten Geborgenheit zu geben. Doch keine Angst: [+/-] kommen nicht mit irgendwelcher verschrobener Country- oder Folkmusik daher. Nein, alles was heutzutage angesagt ist, versucht die Band einzubetten. Es zuckt, vibriert und rüttelt an allen Ecken und Enden, oft und gerne auch Elektronisches. Es ist gerade diese eine Mischung, die "Let´s Build A Fire" vor so einen entrückten Hintergrund voller Fernweh und großen Gefühlen stellt.

"Let´s Build A Fire" ist dabei kein Album aus einem Guss. Dies ist dann doch leicht bedauerlich, denn wenn man bedenkt, dass [+/-] alleine durch die Wucht ihrer Worte, die auch auf diesem Album immer wieder auftritt, das Zeug für ein großes, episches Album hätten, wird klar, dass einiges an Möglichkeiten verschenkt wurde. Das Album klingt nach dem Opener eher wie ein Mixtape, die eigene Identität geht etwas abhanden. [+/-] finden sich auf einmal über die gesamte Albumlänge in einem Topf mit Death Cab For Cutie, The American Analog Set oder Broken Social Scene wieder. Inklusive - und das war bei diesen drei Bands noch nie zu beobachten - einiger Ausfälle.

Die ändert natürlich nichts daran, dass "Let´s Build A Fire" eine ganze Menge toller Songs und Melodien zu bieten hat. "Steal The Blueprints" etwa ist ein knackiger Elektrokracher, der wohl eher in den Sommer als in diese kalte Jahreszeit gehört. In "Ignoring All The Deatours" beschreiben [+/-] in knapper, aber eindrucksvoller Weise eine zerbrochene Beziehung, in der man einfach nicht einsehen wollte, dass alles sowieso schon seit langer Zeit abwärts geht: "But Oh, How Wrong We Were, We Never Saw It Getting Worse." Das sitzt, damit und mit ähnlichen Passagen punkten [+/-] gewaltig. Den wohl besten Song des gesamten Albums haben sich [+/-] aber für den Schluss aufgehoben. Mit gesetzter Stimme und nur von einem Piano begleitet singt James Baluyut "For You". Eine letzte Hommage an einen Freund, der sich das Leben genommen hat. Und im Vergleich zu all den peinlichen neuen "Emo"- Bands klingt es höchst glaubwürdig, wenn er sich mit dem Thema Tod und Vergänglichkeit auseinandersetzt.

Was "Let´s Build A Fire" ausmacht, sind die zahlreichen kleinen intimen Momente, denen man sich einfach nicht entziehen kann - und nicht das große Ganze. Doch auch das kann ein Markenzeichen eines insgesamt guten Albums sein.
(Felix Lammert-Siepmann, eldoradio*)

VÖ: 12.01.2007

Künstler: http://www.plusmin.us | Label: http://www.bbisland.de

Anspieltipps

  • Ignoring All The Detours, Track 7
  • Steal The Blueprints, Track 3
  • For You, Track 13
  • Summer Dress 2 (Iodine), Track 6
  • Let´s Build A Fire, Track 1

Hier könnt Ihr [+/-]: Let´s Build A Fire - Silberling der Woche 01/2007 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar