Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 37/2007

Albumcover

Kilians
Kill The Kilians

Es war die logische Konsequenz. Kaum eine NRW-Band ist so eng in den letzten Jahren mit der Geschichte der CampusRadios verknüpft gewesen. Von einem findigen Redakteur entdeckt, der zufällig ebenfalls aus Dinslaken stammt, von der Hörerschaft mit „Jealous Lover“ bereits 2005 in die CampusCharts gewählt worden und passend zum Release ihres Debüts gaben sie ein exklusives Radiokonzert für die CampusRadios NRW. Ein Rad greift ins nächste. Und besonders live haben die fünf sympathischen Pottler während der letzten zwei Jahre schon einige Erfahrungen sammeln können. So spielten sie unter anderem Konzerte zusammen mit Sugarplum Fairy, Shitdisco, Tocotronic, sogar als Support für The Cooper Temple Clause. Wobei es eher der „übliche Britpopkram“ und die gesamte Riege der The-Bands ist, die Einflüsse auf die musikalische Entwicklung hatten, wie Bassist Scholz offen zugibt.

Und was schon die EP vor Jahren versprach, hält "Kill The Killians". Von der Produktion
der Songs über das Artwork bis hin zum nicht weniger wichtigen musikalischen Inhalt der Platte ist alles stimmig. Bereits beim zweiten Track auf der Platte dringt man bis tief in die Seele der Platte: eine harmonische Lead-Gitarre begleitet den gemütlich groovenden Beat von Drummer Michael Schürmann, im Hintergrund drückt der Rhythmus und bei der Stimme
von Simon den Hartog denkt man eher an Julian Casablancas von den Strokes, als an einen jungen Dinslakener. Wer beim Refrain zu "Fight The Start" noch kein Fan der Band ist, der hat mit Indie und Britpop wahrscheinlich nicht viel am Hut. Dreckig geht es weiter mit "Enforce Yourself", der ersten offiziellen Single der rockenden Kapelle. Aus gutem Grund, denn sowohl atmosphärisch als auch musikalisch steckt hier einiges unter der Haube. Jeder der schon mal einen Proberaum von innen gesehen hat, kann hier den Schweiß riechen und die Leidenschaft schmecken. Wir attestieren gutes Durchsetzungsvermögen.

Einen leichten Durchhänger gibt es lediglich bei "Can’t Get Along", der die Jungs wohl in einer melancholischen Phase erwischt hat und deshalb leider nicht punkten kann. "Sunday" dagegen ist alles andere als besinnliche Musik für den Sonntagnachmittag bei Oma, hier drücken die Kilians wieder anständig aufs Tempo und brauchen sich nicht vor vermeintlich großen Bands verstecken. Überhaupt übertünchen die Dinslakener die Plagiatvorwürfe einfach mit großartigen Songs. Anständige Riffs gibt’s bei "Jealous Lover" zur Genüge und man kann sich gut vorstellen, dass das ein oder andere Mitglied der Kilians zuhause nicht nur melancholische Scheiben hortet sondern auch ein bisschen was mit dem Gütesiegel "Das rockt". Eifersüchtig brauchen die Jungs aber nicht sein, denn ihre Erstlingswerk reiht sich gut ein zwischen Kings Of Leon und was sonst noch mit "K" im Regal steht. "Inside Outside" fällt unter die Kategorie melodisch und tanzbar und der Fuß wippt im Takt mit, was im Alltagsverkehr auf deutschen Straßen gelegentlich zu ungewolltem Abwürgen des eigenen Vehikels führen kann.

Mit den Kilians hat Thees Uhlmann, der Sänger von Tomte und Manager der Dinslakener, sicherlich keinen schlechten Fang gemacht. Man muss sicherlich auch keiner Hellseher sein um der Band eine zumindest einigermaßen erfolgreiche Zukunft zu bescheinigen. Und wer denkt, der Hype wäre reine Kungelei, dem wird der Ball zurückgespielt: Lieber schnell mal selbst hören. Wahlweise im Plattenladen oder nächstes Jahr auf größeren Bühnen. (Florian Dudda, CT das radio)

VÖ: 07.09.2007

Band: http://www.thekilians.de | Label: http://www.vertigo.fm

Anspieltipps

  • Enforce Youself #3
  • Dizzy #12
  • Fight the Start #2
  • Jealous Lover #9
  • Sunday #7

Archiv aller Silberlinge

radiobar