Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 23/2002

Albumcover

Ikara Colt
Chat And Business

Was für ein Debutalbum. Eigentlich ist es mir fast peinlich über so ein Album zuschreiben. Das hat es einfach nicht verdient.

Selten habe ich ein so gutes Album gehört. Dieses Jahr kommt wohl keine Band an dieses Album ran. Da möchte ich mich jetzt schon mal festlegen.

Das klingt alles wie aus einen Guss und wirkt nie aufgesetzt. Im Info der Plattefirma findet man für das, was die Ikara Colt hier abliefert auch gleich den passenden Begriff: Art-Punk. Wenn mich diese Etiketten sonst immer anwidern, kann ich dem diesmal nichts hinzufügen.

Vieles erinnert spontan an Sonic Youth, aber auch At The Drive-In, The Fall und Punk der 70/80er. Es ist bewundernswert, dass die Band es nahezu spielerisch schafft, diese Einflüsse gekonnt zu verarbeiten, ohne das es aufdringlich oder abgekupfert klingt.

Die Songs sind mehr als groß. Viel zu selten gibt es Bands, die darauf noch wert legen. Bei Ikara Colt ist das anders und das setzen sie mit jedem Songs auf „Chat And Business“ eindrucksvoll unter Beweis.

Die bereits in England erschienenen Singles „Sink Venice“ und „One Note“ geben sogleich die Marschrichtung vor. Und man kann sagen, es geht nur noch geradeaus. Wenn ich Eckpunkte der Platte benennen sollte, fällt mir die Wahl mehr als schwer. Das eingängige „Belgravia“ mit einem treibenden Bass, das explodierende „Nine At The Lodge“ oder das straighte „Pop Group“.

Die Songs lassen nie langweile aufkommen, wirken auch beim 20ten Durchhören immer noch frisch und das macht sie so enorm gefährlich. Hat man sich aus diesem Grund nach 2 Waffentypen benannt? Die Möglichkeit sollte man in Betracht ziehen.

Um allem die Krone aufzusetzen, wurde auch noch ein Albumartwork entworfen, dass ich so noch nie gesehen habe. Der Digipack ist in schwarz gehalten und enthält 36 freie Felder. Mit den Aufklebern des CD Schubers kann er dann den Digipack selbst designen – 70er Jahre Art-School Punk.

Kauft diese Platte, sie ist die Beste seit langem.

(Text: Guido Bülow, Hochschulradio Düsseldorf 97,1)

HOMEPAGE: www.ikaracolt.com / LABEL: www.fantasticplastic.co.uk

Anspieltipps

  • MO: Rudd (Track 2)
  • DI: City Of Glass (Track 4)
  • MI: Belgravia (Track 6)
  • DO: Sink Venice (Track 7)
  • FR: At The Lodge (Track 9)

Hier könnt Ihr Ikara Colt: Chat And Business - Silberling der Woche 23/2002 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar