Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 31/2008

Albumcover

The Hold Steady
Stay Positive

In the summertime when the weather is high… wird Party gemacht, am besten am Strand, und zu den diversen Partyritualen sollen natürlich passende Klänge und Rythmen aus den Boxen scheppern. Aber sommerliche Musik muss nicht zwangsläufig nach den Best of Ballermannhits klingen. Genau das beweisen fünf amerikanische Rockmusiker um Sänger und Songwriter Craig Finn, die zusammen The Hold Steady bilden.

Die coolste Stadt der Vereinigten Staaten ist New York - und als cooler, angesagter Künstler wohnt man nicht einfach irgendwo in New York, sondern in Brooklyn. Kein Wunder also, dass The Hold Steady sich dort niedergelassen haben. Ganz so einfach allerdings ist es mit den Klischees dann trotzdem wieder nicht. Genausowenig wie die Musik dieser fünf Rocker in den Mainstream passt, entspricht auch ihre Biographie und ihr Auftreten nicht ganz der Norm. Ihre Karriere nämlich begann eigentlich erst, als alle Bandmitglieder sich schon jenseits der 30 Jahre bewegten - ein Alter also, in dem viele Rockstars normalerweise schon tot oder wenigstens auf sicherem Weg zum Vorruhestand sind, diesen dann aber durch eine Revivaltour nach der nächsten hinauszögern.

Musikalisch können "The Hold Steady" zwar ihre Anleihen an den Rock der 70er Jahre nicht verleugnen, sie klingen aber trotzdem nicht wie eine Altherren-Cover-Band, sondern jung, frisch und ganz eigen - eine Mischung irgendwo zwischen klassischem US-Rock, Punk, Blues, Folk und so weiter, und so fort.

Auch wenn hier und da ernstere und ruhigere Anklänge zu finden sind, wie zum Beispiel bei "Lord, I’m Discouraged", so zieht sich durch das vierte Studioalbum von The Hold Steady doch überwiegend eine positive Atmosphäre. Wie sollte es auch anders sein, wenn doch der Titel des Albums und auch einer der Tracks "Stay Positive" lauten?

Trotz dieser durchweg positiven Stimmung mutiert die Musik von The Hold Steady aber nicht zu einer platten Gutelaune- oder Partymusik, sondern pendelt sich ein bei einer angenehmen Mischung aus rockigen Riffs, verzerrten Gitarren und melodiösen Pianoklängen. Das ganze ist dann gepaart mit dem Gesang Craig Finns, dessen Stimme sowohl die rockigen als auch die balladesken Töne wohl zu interpretieren weiß. Und so verwundert es auch nicht, dass die Texte zu diesen Songs nicht platt daherkommen, sondern durchaus die Gefühle und Befindlichkeiten der Amerikaner ansprechen. Kurz gesagt: Musik, die kaum Wünsche offen lässt - was bleibt da anderes übrig als die simple Empfehlung in drei Schritten: einfach auflegen, anhören und genießen! (Florian Hesse, Triquency)

Künstler: http://www.theholdsteady.com | Label: http://www.roughtrade.de

Anspieltipps

  • Sequestered In Memphis, Track 2
  • Magazines, Track 9
  • Stay Positive, Track 8
  • Lord, I’m Discouraged, Track 5
  • Constructive Summer, Track 1

Hier könnt Ihr The Hold Steady: Stay Positive - Silberling der Woche 31/2008 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar