Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 04/2004

Albumcover

Electric Eel Shock
Go America

Japan ist ja nicht gerade als das Mutterland des Rock ´n´ Roll bekannt. Umso überraschter war ich, als mir das Album von Electric Eel Shock ins Postfach flatterte. Drei Japaner, die sich den Schlachtruf "Do the Metal", gewürzt mit einer fetten Portion Garage Punk und Metal, auf die Fahnen geschrieben haben. Neben Auftritten bei der Jack Daniels Rocknight waren sie im vergangenen
Jahr auch als Support der Kanadier Danko Jones in unseren Breitengraden unterwegs. Eigentlich sollten sie im Dezember auch die Bühne des Dortmunder FZW rocken, aber leider machte der Hauptact aufgrund einer Grippe schlapp. Für mich
wären Electric Eel Shock eh nur die Pflicht vor der Kür gewesen, dachte ich. Nachdem ich "Go America" gehört habe, muss ich meine Meinung aber ganz gehörig ändern. Denn das was da 34 Minuten auf mich eingeprasselt ist, hinterläßt
mich mit einem fetten Grinsen und leuchtenden Augen.
Hinter Electric Eel Shock verbergen sich Sänger und Gitarrist Akihito Morimoto, Bassist Kazuto Maekawa und Drummer Tomoharu ´Gian´ Ito, der gerne auch mal nackt spielt -bis auf eine strategisch gut plazierte Socke. Seit 1999 verbreiten sie ihre Musik quer über den Erdball und haben seitdem locker 120.000 Kilometer zurückgelegt, was einer Strecke dreimal um den Erdball entspricht.
Geteilt haben Electric Eel Shock die Bühne schon mit so illustren Bands wie The D4, The Datsuns, den Flaming Sideburns und der Jon Spencer Blues Explosion.
Beim Roskilde Festival verließen sie vor einigen Jahren die Bühne unter den Rufen von 7000 Zuschauern: ´EES...The new Metallica.´Die Titel der Songs zeigen auf den ersten Blick, worum es bei den Jungs geht. Denn "Do the Metal", "I Wanna Be A Black Sabbath Guy But I Should Be A Black Bass" und "Rock ´n´ Roll Can Rescue The World" zeigen, hier gibt es nur einen Weg. Gerade heraus und mitten auf die Zwölf. Den geneigten Hörer wird nur eins schier um den Verstand bringen: Beim Versuch die Texte zu verstehen wird
man schnell feststellen, dass es hilfreich wäre neben Englisch auch noch Japanisch zu beherrschen. Große Teile der Songs werden in der Muttersprache gesungen und auch einige der Songtitel finden sich in Japanisch auf der Hülle.
"Go America" beinhaltet zwölf Highlights, die eine konsequente Weiterentwicklung des Rock ´n´ Rolls sind, angereichert mit Metal und Punk. Brachial, melodisch und spannend wird dieses Album sowohl Metal- als auch Rock- und
Punkfans gehörig mitreißen. Darüber ist sich auch die gesamte Musikpresse einig, die diese Band, völlig zurecht übrigens, in den Himmel lobte.
Nach den zweiten 34 Minuten bleibt mir nur zu sagen, dass EES wohl doch die Kür vor der Pflicht gewesen wären. Denn wenn ich schon die Parallele zwischen Danko Jones und Electric Eel Shock ziehe, muss ich sagen "Go America" ist das Album, dass ich mir von Danko Jones gewünscht hätte. Um es mit dem Schlachtruf zusammenzufassen ´Rock ´n´ Roll can rescue the world´. Denn wir alle wissen "Rock ´n´ Roll Never Dies". Und das ist auch verdammt gut so. Ganz großes Tennis. Und ich geh jetzt mal einen paar Euro ins Phrasenschwein werfen!
(Katrin Jungmann, c.t. das Radio)

Anspieltipps

  • ´Japanese Meets Chinese In U.S.A.´, Track 1
  • ´Do The Metal´, Track 2
  • ´I Wanna Be A Black Sabbath Guy But I Should Be A Black Bass´, Track 4
  • ´Speedy Joe´, Track 10
  • ´Rock ´n´ Roll Can Rescue The World´, Track 11

Hier könnt Ihr Electric Eel Shock: Go America - Silberling der Woche 04/2004 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar