Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 26/2007

Albumcover

Digitalism
Idealism

Wenn Jens Moelle und Ismail "Isi" Tuefekci als Gespann unterwegs sind, kennt man sie unter dem Namen Digitalism. Was folgerichtig darauf schließen lässt, dass sie sich nicht unbedingt in einem alten Hamburger Bunker zum proben treffen, wie viele ihrer Gitarre spielenden Zeitgenossen. Statt Schrammelpunkt gibt es French House. In identischer Lautstärke. Gesignt vom französischen Label Kitsune, um weitere Clubtunes auf die Menschen des 21. Jahrhunderts loszulassen. Wer übrigens des Öfteren zu den Menschen gehört die am Wochenende das Haus verlassen, um die zukünftige Plastikhüfte zu schwingen, wird Digitalism sicher schon begegnet sein. Mit Indie-Remixversionen von den Klaxons, The Test Icicles, Cut Copy und den Futureheads haben sich die Jungs bereits vor der Veröffentlichung ihres Debüts einen Namen gemacht. Auch ihre ersten selbstproduzierten 12“es „Zdarlight“ und „Jupiter Room“ entwickelten sich zu absoluten Clubhits und Bestsellern.

Die ersten vier Takte von „Magnets“ sind die Initiation der Platte. Die Ruhe vor dem Sturm. Denn ab sofort werden keine Gefangenen mehr gemacht, schon gar nicht von den durchtriebenen Soundeffekten und dem knarzenden Bass. 53 Minuten dauert das Spektakel namens „Idealism“. French House im Stil von Daft Punk, mit viel Liebe zum Detail. „Zdarlight“ ist die bei vielen Plattendrehern beliebte erste 12“ des Duo´s. Eher ungewöhnlich ist dabei die Länge der Songs, denn „Zdarlight“ ist mit seinen 5:30 die längste Nummer. Bei solchen Durchlaufzeiten kommt man als DJ schon mal gerne ins Schwitzen. "I Want I Want" klingt thematisch ähnlich wie "Zdarlight", allerdings sorgen glühende Kohlen für etwas mehr Tempo und hektischere E-Gitarren. Auch was die satten Vocals angeht lassen sich die Soundtüftler aus Hamburg nicht lumpen.

Aufgrund der kurzen Songs erkennt manch Hobbyproduzent in Ansätzen sogar Songstrukturen zwischen den knackigen und rauhen Beats und freut sich bei genauem hinhören über Moog und Co. Den Sternenstaub wegzusaugen ist übrigens verboten, denn „Idealism“, so Jens ,„ist ein Versuch, die Hand auszustrecken und Strukturen zu schaffen. Aber da ist gleichzeitig dieser Weltraumaspekt. Man verlässt die Erde und lässt sich auf etwas Neues ein.“ Geschmeidig fadet "Departure From Cairo" zur melodischen Single "Pogo" über. Und da würde wohl jeder Musikredakteur dem Label zur gelungenen Singleauswahl gratulieren, denn „Pogo“ ist mit Abstand zu den Highlights dieser Scheibe zu zählen. Dagegen entspannen sich die Hörmuskeln bei „Moonlight“, um mit „Anything New“ den nächsten Satz zu pumpen. Richtung Endstation gibt der U-Bahnführer mit "The Pulse" nochmal ordentlich Stoff um nicht den Express-Zug in die „Homezone“ zu verpassen. Wer zu guter letzt die "Echoes" hört, nachdem er auf dem Jupiter angekommen ist und sich in der French House Hall of Fame im „Jupiter Room“ mit alten und neuen französischen Helden beschäftigt hat, kann sich nun entspannt und verausgabt in den Sessel fallen lassen.
„Idealism“ ist vor allem zweierlei: Spacy und clubtauglich. Die Härte verleiht “Idealism” dabei den nötigen Halt. Für Clubgänger obligatorisch, ist dieses Beatkonglomerat aber auch für Home-DJs eine sinnvolle Bereicherung der Klangvielfalt der Plattensammlung. Unser Tipp: Captain Spock reanimieren und mit Idealism zu Brause-Ufos abtanzen! (Florian Dudda, CT das radio)

VÖ: 08.06.2007

Künstler: http://www.myspace.com/digitalism | Label: http://www.labelsmusic.de/digitalism

Anspieltipps

  • Pogo, Track 7
  • I Want I Want, Track 3
  • Zdarlight, Track 2
  • The Pulse, Track 10
  • Jupiter Room, Track 14

Hier könnt Ihr Digitalism: Idealism - Silberling der Woche 26/2007 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar