Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 30/2001

Albumcover

Clawfinger
A Whole Lot Of Nothing

„Wir trafen uns im Sommer 1990 in einem Altenkrankenheim, vier langhaarige Kerle, die alle eine Liebe zur Musik verband, vielleicht nicht die gleiche Art von Musik, aber dies machte die ganze Sache erst interessant!“

Damit beginnt die Geschichte von Clawfinger, die die Plattenfirma den vier Clawfingern in den Mund legt. Seit dem Debut hat sich einiges verändert. Das letzte Album ist bei vielen Fans und Kritikern durchgefallen. Mit „A Whole Lot Of Nothing“ liegt jetzt endlich was neues von Clawfinger vor.

Ein Album, das wieder verschiedenste musikalische Elemente verbindet. Selbst „2-step“-Anklänge finden sich (Two Steps Away, Track 1). Und die erste Single-Auskopplung „Out To Get Me“ ist so gut, dass sie seit zwei Wochen bereits auf höchster Rotationsstufe bei uns läuft (elDO-XXL). Etwas gewöhnungsbedürftig ist „Simon Says“. Und: einen dicken Hund gibt’s auch: Das Cover von dem Ultravox-80er-Klassiker „Vienna“ (Track 13) ist einfach nur „Pfui!“. Ein Ausrutscher, der aber verzeihlich ist, denn der Rest ist durchweg frisch und geht druckvoll nach vorne.

Mehr Infos:

www.clawfinger-net.de

www.supersonicrecords.de

Anspieltipps

  • Are you man enough (Track 4)
  • Two Steps away (Track 1)
  • Paradise (Track 11)
  • Confrontation (Track 5)
  • Don’t look at me (Track 7)

Archiv aller Silberlinge

radiobar