Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 15/2001

Albumcover

Beangrowers
Beangrowers

... die beangrowers, im meist sonnigen Malta trafen sich vor ca. 7 Jahren
3 Teenager mit der Ambition Musik zu machen und Spaß zu haben. Alison Galea,
Mark Sansone und Ian Schranz, 3 Freunde die mehr verbindet als nur die
Liebe zur Musik. Nach ersten Gehversuchen mit Demos und viel üben wollten sie
mehr, gingen ins Studio und produzierten mit Schützenhilfe von Thomas Hanreich,
besser bekannt als die Stimme von Vivid, ihre erste CD.
48K das Debüt brachte Songs wie Astroboy, Genzora und Feel hervor.

Doch wer glaubt , am Mittelmeer könnten nur folkloristische Töne entstehen, wir enttäuscht. Die beangrowers klingen so urban, als seien sie im tiefsten London groß geworden. Eine einschmeichelnde Frauenstimme, elektronische Spielereien am Synthie, flotte Gitarrenriffs und keine Spur von Meerdunst und zerklüfteten Felsen.
„beangrowers“ täuscht den Ersthörer etwas am Anfang. Die Opener „This Years Love“ und „Teen Titans“ gaukeln Retro-Synthie Pop vor, dessen Gangart aber in den folgenden Songs einer romantisch ruhigen Stimmung weichen muß. Sparsam eingesetzte Töne mit dem Mut zur zeitweiligen Stille. Keinerlei Effekthascherei, keine Bombastische Massenproduktion. Die Mehrzahl der zwölf Tracks hüpfen in flotten Groove so vor sich hin. Ausnahmen wie „Calliope“ zeigen aber, die beangrowers sind auch bei softeren Stücken überaus überzeugend. Zu angenehmen Klavierklängen schwebt Alison durch alle Tonlagen. Doch bevor es langweilig wird nehmen sie das Tempo wieder auf und lassen es am Ende wieder krachen.

Für Menschen die Pop, Indierock und elektronische Musik mögen, dürften die Songs jede Menge Lauschlust hervorrufen.

Text: Christian Paul/elDOradio 93.0

Homepage:
www.beangrowers.net www.beangrowers.de

Label:
www.zomba.de

Anspieltipps

  • This Years Love
  • Last Chance Butcher
  • Jose Clemente
  • Ranchero
  • Waikiki

Hier könnt Ihr Beangrowers: Beangrowers - Silberling der Woche 15/2001 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar