Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 11/2003

Albumcover

Barbara Morgenstern
Nichts Muss

Sie ist schon ein Phänomen: da macht sie schon seit einigen Jahren Musik und man kennt sie auch irgendwie, aber kaum einer weiss wirklich etwas über sie - Barbara Morgenstern. Die Frau, die wirklich so heisst, sich diesen Namen nicht extra zugelegt hat, zaubert mit ihren Platten eine ganz eigene musikalische Welt. "Nichts Muss" ist der dritte Longplayer der Berlinerin. Und er passt gut in die Morgenstern-Serie.

Beim ersten Album suchten die Musikkritiker noch nach der passenden Schublade: "lofi-ästhetik", "retro-lounge", "indietronic", "eletric-songwriting", "elektronikbastelei" oder "homerecording-pop". Jeder dieser Begriffe scheint nur immer einen Ausschnitt dessen zu spiegeln, was die Musik tatsächlich ausmacht. Aber inzwischen ist es einfach - die Schublade heißt schlicht und ergreifend "Morgenstern". Auf "Nichts Muss" finden sich wieder instrumentale Titel neben solchen, die von Gesang und Text geprägt sind. Ihr Markenzeichen immer noch: die gute alte "Vermona-Orgel". Stimme, Text und Musik passen auf eine besondere harmonische Weise zusammen, die ihresgleichen sucht. Barbara Morgensterns Gesang kann lieblich klingen oder scharf und bestimmt. Ihre fast durchgängig deutschen Texte sind assoziativ, die Sprache bildreich, die Wirkung hypnotisch, fast therapeutisch. Die wundersamen Melodien schwelgen in Melancholie oder treiben mit subtilen funkigen Grooves geradeaus. Zwar kommt die Instrumentierung immer noch bescheiden, schlicht, auf das Wesentliche beschränkt daher. Doch so lofi-like wie beim Debüt klingt das nicht mehr.

Zugegeben: die Morgenstern ist nichts für jeden - man muss sich erst zurechtfinden. Doch die behagliche Grundatmosphäre, die ihre Lieder verströmen, machen es einem leicht. Auch wenn einige Barbara Morgenstern mit leichter Boshaftigkeit eine Schlager- oder Chanson-Sängerin nennen, nur akustisch-intelektuell getarnt im modern-elektronischen Soundgewand. Wer sich einmal darauf einläßt und eintaucht in Barbaras Welt, der erlebt auf einer mentalen Meta-Ebene der Gefühle erstaunlich viele Parallelen zum eigenen sinnlichen Kosmos.

(Text: Christian Schön, elDOradio 93.0)

KÜNSTLERPAGE: www.barbaramorgenstern.de / LABEL: www.monika-enterprises.de

Anspieltipps

  • Aus heiterem Himmel, Tr. 1
  • Nichts und niemand, Tr. 2
  • Kleiner Ausschnitt, Tr. 6
  • Ohne Abstand, Tr. 3
  • Nichts Muss, Tr. 4

Hier könnt Ihr Barbara Morgenstern: Nichts Muss - Silberling der Woche 11/2003 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar