Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 27/2007

Albumcover

Art Brut
It's A Bit Complicated

Als Außenseiter der Gesellschaft oder gar der Musikszene kann man Art Brut nun wirklich nicht bezeichnen; der Name ist hier kein reales Programm - höchstens ein ideelles. Dazu war der sensationelle Erfolg ihres Debütalbums "Bang Bang Rock´n´Roll" nun auch wirklich zu groß. Und fast automatisch ist man auch schon wieder beim allseits bekannten Problem des Zweitwerks angelangt: Können die hohen Erwartungen an Spiel- und Wortwitz befriedigt werden?

Vielleicht war genau dieser Erwartungsdruck einer der Gründe, warum das aktuelle Album den Titel "It´s A Bit Complicated" trägt. Wirklich komplizierter oder gar deutlich spektakulärer klingt Art Bruts Zweitwerk allerdings nicht - aber zur Überraschung Vieler tragen Melodien und die stolpernden Geschichten rund um Eddie Argos Biographie ein weiteres Mal, ohne sich in allzu viel Leerlauf zu verheddern. Die ewigen Hits der Band und das Überraschungsmoment gab es jedoch nur auf dem Debüt.

Von einer "einmaligen Band" kann man im Falle von Art Brut leider auch nicht sprechen, denn DIE Band fungiert als Franchise-Gründer: Mehr als hundert Bands in verschiedenen Ländern tragen den Namen und mittlerweile haben selbst die "stolzen Eltern" die Kontrolle verloren. Musikalisch und textlich führen Eddie Argos und seine Spießgesellen ihren Weg konsequent fort ohne sich neu zu erfinden. Manch einer mag dies als Stillstand bezeichnen, aber durch wortgestammelten Witz, gepaart mit direktem, griffigen Indie-Rock, verbreitet "It´s A Bit Complicated" einfach gute Laune, die so schnell nicht wieder verschwinden möchte. Möglicherweise hat Eddie Argos die Gefahr des Stillstands schon bemerkt und spricht die Warnung gleich lieber selbst aus: "People in love lie around and get fat, i didn´t want us to end up like that". So bleibt für das nächste Album zu hoffen, dass Art Brut sich - zur Not mit Hilfe eines Personal Trainers - fit halten.

Zu fragen, ob es vielleicht eine Homage an die deutschen Fans oder die deutschen Bandmitgliedern Freddy Feedback (Bass) und Mikey Breyer (Drums) sein könnte, dass sich der Titel "St Pauli" mitsamt deutscher Refrainzeile "Punk Rock ist nicht tot!" auf dem Album befindet, ist müßig. Viel stärker drängt sich nach der deutschsprachigen Zeile die Frage auf: Wo ist hier eigentlich der Punk? Auch hier kann man höchstens die ideelle Einstellung der Band erahnen, denn musikalisch wird wohl keiner ernsthaft von Punk reden wollen. Aber genau dieses ironisch-gebrochene Spiel mit Klischees, Alltäglichem, Anspielungen auf andere Popsongs - man bedenke nur Titel wie „Nag Nag Nag“, "I Will Survive" und "Jealous Guy" - machen die naiv wirkenden Texte und den Witz von Art Brut aus. (Florian Hesse, Triquency)

VÖ: 22.06.2007

Künstler: http://www.artbrut.org.uk | Label: http://www.labelsmusic.de

Anspieltipps

  • Direct Hit, 02
  • People In Love, 04
  • St Pauli, 03
  • Nag Nag Nag Nag, 10
  • Late Sunday Evening, 05

Hier könnt Ihr Art Brut: It's A Bit Complicated - Silberling der Woche 27/2007 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar