Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 12/2003

Albumcover

Angelika Express
Angelika Express

"Geh doch nach Berlin!".....aber warum nur, wenn es auch einfach überzeugende Bands aus anderen Städten gibt? Nach der Hamburger Schule und der (neuen) Berliner Schule kommt mal wieder eine richtige gute Band aus Köln. Zwar sind die drei zackigen Typen in ihren schwarzen Anzügen zumindest musikalisch sehr mit den genannten "Schulen" verwandt, aber eben nicht nur da. Angelika Express nennt sich das Trio und genauso, wie einen der Name schmunzeln lässt, bringt einen auch ihre Musik zum Lächeln. Fröhlich rotzen sie uns ihren trashigen Deutschpop um die Ohren, der auch Ska, Schlager, Disko und vor allem jede Menge Punk enthält. Positive Energie ist dabei das Ergebnis. Textlich wird vor allem dem Leben der Boheme gefröhnt. Aber ihr Kampf gegen die Mittelmäßigkeit kommt deswegen nicht verkopft daher. Eher schon aus dem Bauch heraus. Und genau dies macht ihre Musik so ansprechend. Intelligent, aber trotzdem auch Underground tauglich.

Musikalische Vorbilder könnten da glatt die Tocotronics sein, oder auch die Rotzigkeit der Fehlfarben, deren Sänger Peter Hein sogar als Gaststimme bei "Verkaterter Dienstag" an Mikro durfte. Gesanglich erinnert der Angelika Express-Sänger Robert Drakogiannakis manchmal sogar an den guten alten Rio Reiser.

"Geh doch nach Berlin" setzt sich mit dem Berlin-Hype auseinander, den schottischen Teenage Fanclub wird ein musikalisches Denkmal gesetzt( "Teenage Fanclub Girl"), "Schnippschnapp" ist ein Ska-Song, ohne dabei nach Ska zu klingen. Und überragendist das dem großen französischen Regisseur gewidmete"Francois Truffaut" mit der Textzeile "Ich wäre so gerne wie Francois Truffaut, wenn er sich zum ersten Mal verliebt."
Wenn Angelika Express "retro" sind, dann bin ich gerne bereit, als altmodisch angesehen zu werden.

Hamburg und Berlin, zieht Euch warm an, denn Angelika Express rocken!

(Text: Joachim Link, Q 90.9 - Münster)

KÜNSTLERPAGE: www.angelikaexpress.de / LABEL: www.paulist.net

Anspieltipps

  • Pornographie (#5)
  • Verkaterter Dienstag (#8)
  • Francois Truffaut (#13)
  • Teenage Fanclub Girl (#6)
  • Geh doch nach Berlin (#3)

Hier könnt Ihr Angelika Express: Angelika Express - Silberling der Woche 12/2003 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar