Silberling der Woche

Jede Woche verleihen wir ihn neu: den Silberling der Woche. Unter zig frischen Silberlingen, die jede Woche auf den Markt kommen, auserwählt nach einem bestimmten Regelwerk. Zum Silberling kann ein Album nur in der Woche der Veröffentlichung werden oder eine Woche davor oder danach. Bei der Auswahl achten wir auf die „gesunde“ Mischung. Jeder Style ist möglich. Der „Nachwuchs“ kommt ebenso zum Zuge wie die „Großen“. Im Westen ist der Silberling seit Herbst 2001 tägliches Programmelement bei den CampusRadios NRW und den PartnerRadios.

Silberling der Woche 02/2005

Albumcover

Adam Green
Gemstones

Irgendwann ist es in jeder Kultur so weit: Man braucht ein Sprachrohr, das alles was in den letzten Jahrzehnten schief gegangen ist anprangern und eine apokalyptische Veränderung heraufbeschwören soll. Gern genommen sind da Revolutionäre, Schriftsteller (am liebsten Lyriker) und natürlich Musiker. Meist können diese Menschen diese Entwicklung nicht beeinflußen. Sie wollten nie Sprachrohr sein, werden aber instrumentalisiert.

So auch bei Adam Green. Gerne betont man er habe schon mit 13 seine ersten Texte geschrieben. Außerdem hat er mit Kimya Dawson "The Moldy Peaches" ins Leben gerufen, die den "AntiFolk" erfunden haben. Als Kind liebte er Mathematik bevor er sich als Teenager für das Okkulte zu interessieren begann, im Besonderen für den Satanismus. Mit 22 legt er sein neues Album "Gemstones" vor, dass schon vor seiner Veröffentlichung für Tränen in den Augen des Feuilleton sorgt. Adam Green scheint wie gemacht für den AUSERWÄHLTEN, der sich verbiegen, Kugeln mit der bloßen Macht des Auserwählten abwehren kann, böse Agent Smiths bekämpft und am Ende des ersten Teils Superman-mäßig über New York fliegt. Wie in Matrix!

Sicherlich ist das eine mögliche Seite des New Yorkers Adam Green, aber ich fasse Adam Green als komplette Kunstfigur auf. Jedenfalls das, was man von Adam Green zu fassen bekommt - und das ist seine Musik. "Gemstones" umfasst zwar 15 Titel, ist trotzdem aber nur gut 30 Minuten lang. Hier lässt er sich über Themen wie George W. Bush, Carolinas Vagina und das Leben im Allgemeinen aus. Verpackt ist das alles in durchaus catchige Melodien, wie in "Down On The Street" und die von ihm schon bekannten Folk-Elemente, die durch exzessiven Rhodes-Pianoeinsatz auftrumpfen. Insgesamt ist aufgrund dessen diese Platte auch für Nicht-Greener zugänglicher und textgelöst auch zum Mitswingen geeignet. Immer wieder erwischt man sich dabei, dass man vergisst es hier mit Adam Green zu tun zu haben und damit mit einem der ausgebufftesten Songschreiber unserer Zeit. Text und Musik gehen hier nie (aber auch wirklich nie!) Hand in Hand! Und der Ersteindruck schlägt Haken und legt falsche Fährten. Also Kinder: auswendig lernen und jeden Abend drei mal aufsagen!

Ansonsten bestätigt diese Platte wieder das Bild, das wir eh schon von Adam Green hatten. Seine Stimme kommt nie über den üblich angeslackten Brummel-Rahmen hinaus, Klavierläufe treiben ihr Unwesen im "Crackhouse Blues" und der pubertierende Wortwitz ignoriert gekonnt Gürtellinien. Indes steht die Beantwortung der Frage nach den Tumulten im Vorfeld dieser Veröffentlichung weiter aus.

Nicht dass man mich falsch versteht, dieses Album ist ein gelungenes Kleinod. Aber dieser Junge soll das neue Symbol unserer Generation werden? Ist diese Gesellschaft wirklich so verzweifelt auf Suche? Ich jedenfalls kann bei Adam Green immer nur schmunzeln, egal ob er über bratzbürstige Popsternchen wie Jessica Simpson singt oder sich phantasievoll ausmalt, wie es wäre George W. zu treffen. Dieser Junge hat mehr Humor als einige Leute wahr haben wollen. Wahrscheinlich ist Adam Green nie matrix-mäßig gefragt worden ob er die rote oder die blaue Kapsel will und damit zum gefeierten Auserwählten der Popkultur werden will. Sicherlich hätte er sich dagegen entschieden...
(Sandra Zapke, CT das Radio)

Künstler: www.adamgreen.net; Label: www.roughtraderecords.com

Anspieltipps

  • Emily (#8)
  • Gemstones (#1)
  • Down On The Street (#2)
  • Choke On A Cock (#11)
  • Carolina (#7)

Hier könnt Ihr Adam Green: Gemstones - Silberling der Woche 02/2005 sofort bestellen: amazon.de

Archiv aller Silberlinge

radiobar