Das war: Manchester Intensiv – ein ganzer Tag mit Musik und Infos rund um die Stadt.

Wenn es um gute Britische Musik ging, war Manchester schon immer ziemlich weit vorne. Angefangen bei New Order, den Charlatans oder den Smiths, bis zu Oasis, Badly Drawn Boy oder Starsailor. Und nicht nur im Gitarrenbereich haben Musiker aus Manchester ihre finger im Spiel. Denn Acts wie „808 State“, die in den 80ern erfolgreich waren, waren auch die Ur-Väter des „Manchester Rave.“ Was hat diese Stadt in England, die weder den Glanz der Hauptstadt London hat, noch die Schönheit einer Stadt wie Brighton an der Südküste? Was ist es, das Musiker inspiriert Musik zu schreiben, die auch noch erfolgreich wird? Und nicht nur das. Immer mehr Musiker aus anderen Teilen Großbritannien ziehen dort hin, um dort ihr Glück zu versuchen. Manchester Intensiv - Eine Stadt – ein ganzer Tag. Die Campusradios NRW haben den Montag 27. Oktober ganz dieser britischen Ecke gewidmet. Wir haben die Geschichte erzählt vom spröden Manchester, seiner Inspiration und dem Erfolg. Und wir haben euch Geschenke gemacht: Konzert-Tickets für Elbow und I Am Kloot in Köln und jede Menge CDs. Und hier noch zum Nachklingen die ultimative Manchester-Bandliste: The Space Monkeys, Godley & Crème, Phil Lynott, Lamb, Level 42, Alpinestars, A Certain Ratio, A Guy Called Gerald, Simply Red, Robbie Williams, Doves, Richard Ashcroft, The Verve, The Chameleons, The Fall, James, Mint Royale, Rae & Christian, 10CC, A Guy Called Gerald, The Buzzcocks, The Stone Roses, New Fast Automatic Daffodils, The Mock Turtles, Johnny Marr, Electronic, Morrissey, Doves, Happy Mondays, Joy Division, New Order, The Charlatans, The Stone Roses, The Smiths, Oasis, Badly Drawn Boy, Starsailor, 808 State, Inspiral Carpets, Primal Scream, Elbow, I Am Kloot, Kinnesis, Cranebuilders...

radiobar